Frei Reisen - viaggiare libero

 

Wer hat Lust ein kleines Netzwerk für Reisen ohne Diskriminierung von Ungeimpften aufzubauen?

 

Chi vorrebbe creare una piccola rete per viaggiare senza discriminare i non vaccinati?

 

 

 

Reisen ist für viele Menschen nicht mehr, was es vor Corona war. Ungeimpft und ungetestet kann ich kaum in ein anderes Land einreisen, komme in kein Flugzeug, in Italien bald auf keine Fähre, in keinen Schnellzug, in kein Restaurant. Es herrscht Verunsicherung über sich ständig ändernde Massnahmen oder Fragen wie, was passiert, wenn ich in einem anderen Land positiv getestet werde?

 

Einige Menschen haben sich impfen lassen, nur um wieder frei reisen zu können. Ungeimpfte werden von manchen inzwischen als Bedrohung empfunden. Ich selber war seit einem Jahr nicht mehr in Apulien, weil ich ( invasive ) Tests ablehne. ( Einen Spucktest würde ich zur Not für Ein- und Ausreise machen)

 

Soviel ich weiß, hat sich kaum ein Reiseanbieter bisher kritisch dazu geäußert.

 

Meine Idee wäre, ein kleines Netzwerk für Reisen ohne Diskriminierung aufzubauen. Ich möchte die Spaltung in der Gesellschaft und beim Reisen nicht verstärken, sondern diejenigen unterstützen, die ihr entgegenwirken. Reisende, Besitzer von B&B, Tourguides ect. könnten ihre Erfahrungen austauschen, sich gegenseitig unterstützen und Gleichgesinnte finden. Es könnte z.B. auch gehen Freiräume zu finden, die allen offen stehen (z.B. gibt es inzwischen private Gärten, wo Künstler auftreten dürfen oder Veranstaltungen stattfinden). Man könnte Mitfahrergelegenheiten suchen oder als Gruppe reisen ect.

 

Vielleicht kennt ihr bereits Menschen oder Netzwerke, die daran arbeiten oder interessiert wären. Dann wäre ich für Hinweise dankbar. Mein Fokus liegt zwar auf Apulien ( Italien) , aber der Kreis lässt sich ja auch erweitern.

 

Ich freue mich auf eure Ideen und Zuschriften !

an: alexandra.horn@protonmail.com

 

viaggiare libero

 

Per molte persone, viaggiare non è più quello che era prima di Corona. Non vaccinato e non testato, difficilmente posso entrare in un altro paese, non posso salire su un aereo, non salirò presto su un traghetto in Italia, non posso salire su un treno veloce, non posso entrare in un ristorante. C'è incertezza sulle misure che cambiano costantemente o su domande come: cosa succede se sono positivo al test in un altro paese?

Alcune persone si sono fatte vaccinare solo per poter viaggiare di nuovo liberamente. Le persone non vaccinate sono ora percepite come una minaccia da alcuni. Io stesso non vado in Puglia da un anno perché rifiuto i test (invasivi). (Farei un test dello sputo per l'entrata e l'uscita, se necessario).

Per quanto ne so, quasi nessun tour operator ha criticato la cosa finora.

La mia idea sarebbe quella di costruire una piccola rete per viaggiare senza discriminazione. Non voglio rafforzare la divisione nella società e nei viaggi, ma sostenere coloro che la contrastano. Viaggiatori, proprietari di B&B, guide turistiche ecc. potrebbero condividere le loro esperienze, sostenersi a vicenda e trovare persone che la pensano come loro. Potrebbe anche trattarsi di trovare spazi aperti che siano aperti a tutti (per esempio ci sono ora giardini privati dove gli artisti possono esibirsi o dove si svolgono eventi). Si potrebbe cercare opportunità di car pooling o viaggiare in gruppo, ecc.

Forse conosci già persone o reti che stanno lavorando su questo o che sarebbero interessate. Se è così, sarei grato per qualsiasi suggerimento. Il mio focus è sulla Puglia (Italia), ma il cerchio può essere allargato.

Aspetto le vostre idee e mail!

a: alexandra.horn@protonmail.com