Bilder aus Apulien

Sehen kommt vor sprechen. Manchmal sagen Bilder mehr als 1000 Worte...

Die unheimliche Schöheit religiöser Bilder

 

 


mehr lesen

Zeitreise: Szenen aus dem Apulien der 50er Jahren

Fünf Mini-Reportagen über die Oliven- und Mandelernte, die Lebensbedingungen der Bauern und Landarbeiter, einen Sonntag am Meer und Apulien im Schnee. Quelle: CinecittaLuce

Grünes Gold: Olivenernte in Apulien (1955, 1`30 min)


mehr lesen

Streetart in Taranto

Fliegende Fische auf halb verfallene Mauern gemalt, Seefahrer und Seejungfrauen, afrikanische Gesichter, Madonnen und Muslima, Poetisches und Politisches. Auf den ersten Blick wirkt die Altstadt von Taranto, das legendäre Taras der Griechen, dem Untergang geweiht. Auf den zweiten Blick ist sie alles andere als trostlos.

 

Taranto

Nach ein paar Tagen in Taranto frage ich unsere Gastgeberin, was diese Stadt so besonders macht. "Mentalità di isola." antwortet sie. Die Inselmentalität der Bewohner, wie in Lampedusa.


mehr lesen

Reisen kann Gefühle von Fremdheit auslösen. Gut so!

 

"Man sieht nur, was man weiß?"  Schon Platon war der Meinung, das richtige Sehen muss gelernt werden.  Es gibt allerdings Dinge, die sich nicht in Information, Wissen oder Sprache übersetzen lassen und deshalb um so stärkere Gefühle erzeugen.

 


mehr lesen

Nachleuchtende Erinnerungen an den Sommer in Apulien

Schönheit als Erinnerung. Einige meiner liebsten Landschaftsbilder aus Apulien.

 

 


mehr lesen