Benvenuta, benvenuto ! Das Meer und Apulien ist ein nichtkommerzieller Reiseblog, der Brücken zwischen der Kultur des Südens und des Nordens bauen möchte. Er ist vom mediterranen Denken inspiriert.

 

 

 

Was verbindet antike Mythen und Bilder mit dem modernen Horrorfilm?

 

 

Bilder bannen Ängste. Über alle Kulturen und Epochen hinweg.  -> Mnemosyne - Atlas: Über die Wiedergeburt der Leidenschaft in der Kunst der Renaissance und den Mythos der Medusa


Das Neue Evangelium

In Matera hat Milo Rau mit Flüchtlingen, politischen Aktivisten und Bauern einen Film über die Passion Christi gedreht. Vorbild war Pasolinis Film -> Das erste Evangelium Matthäus

Albert Camus und die Mittelmeerutopie

Die zehn Worte, die Camus für die wichtigsten seines Lebens hielt, waren: der Sommer, das Meer, die Welt, die Menschen, die Wüste, die Ehre, das Elend, der Schmerz, die Erde, die Mutter.

 


Mediterraneo

 

Dieser Teil des Blogs beschäftigt sich mit der Idee, Europa vom Süden aus zu sehen. Von den Mythen der alten Griechen bis zu aktuellen Entwicklungen in Südeuropa - auch über die Grenzen Apuliens hinaus.

-> Meditteraneo

 

 


Kultur und Geschichte

 

"Die warme sonnige Luft weht und wittert vom Hauch der Vergangenheit; die Zeiten und Kulturen, welche nicht mehr sind, strömen aus ihren Monumenten eine elektrische Kraft aus: es ist der Magnetismus der Geschichte.

Nichts Nebelhaftes und Romantisches hier wie im Norden. Alles Ereignis liegt so ruhig und klar vor der Phantasie wie die blaue Ferne dort und die purpurnen Berge am Horizont."

 

 

 

(Ferdinand Gregorovius, Historiker und Schriftsteller, erster deutscher und erster protestantischer Ehrenbürger von Rom, 1876 )

 

 

 

Multikulturelles aus Apulien


Italienwahl

Feste und Bräuche


Taranto

Matera



Blog

Der Fels des Eremiten (Polignano a Mare)

 

 

 


mehr lesen

Apulien im September

 

September - für mich die beste Reisezeit. Nach der Hauptsaison ist die größte Hitze vorbei und das Meer angenehm warm. Kleiner Rückblick auf meine Reise letztes Jahr:

Streetart in Monopoli, Streetfood in Polignano, Patronatsfeste und Höhlenkirchen bei Fasano.

 


mehr lesen

Die schönste Stadt Apuliens

 

Wenn in einer Stadt die Lebenszusammenhänge der Bewohner und ihrer Geschichte nicht mehr spürbar sind, bleibt sie reine Kulisse. Es gibt in Apulien eine künstliche Altstadt - nachgebaut im Luxus-Resort Borgo Egnazia.

 

Diese Altstadt dagegen ist ein Traum, aber keine Kulisse. Und der Mantel der Geschichte ist leicht wie ein Sommerkleid.

 


mehr lesen

                                                                                                                                                                                                  -> mehr Blogartikel